Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - Januar 2021

Ausbau Wanderweg Leistkamm

Amden verzeichnet in den letzten Jahren eine Zunahme an (Tages-) Touristen, insbesondere im Bereich Wandern und Bergwandern. Zusätzlich gibt es seit der aussergewöhnlichen Situation im Frühling 2020 vermehrt Wanderer, welche mit wenig Erfahrung und mässiger Ausrüstung unterwegs sind.

Das Wanderangebot in Amden soll daher in vernünftigem Ausmass den Bedürfnissen der Besucher angepasst werden, insbesondere auch bezüglich der Sicherheit. Wanderwege, welche diesbezüglich noch Verbesserungspotenzial aufweisen, sind beispielsweise der Bergwanderweg auf den Leistkamm oder die Wegverbindung zwischen dem Flügespitz und der Alp Looch. Der Wanderweg auf den Leistkamm weist heute z. B. eine starke Erosion auf. Da sich (teils feuchte) Erde mit Felspartien abwechseln, besteht eine Rutschgefahr, welche mit entsprechenden Massnahmen entschärft werden soll.

Der Gemeinderat wird für die beiden vorerwähnten Wanderwegabschnitte ein Sanierungs- resp. Ausbauprojekt ausarbeiten und die – nach Abzug der zu erwarteten Kantonsbeiträge – verbleibenden Restkosten ins Budget 2021 aufnehmen.

Rücktritte von Funktionären

Per Ende der laufenden Amtsdauer, d.h. auf Ende Dezember 2020, sind folgende Personen von ihrem Amt / ihrer Aufgabe zurückgetreten: Rita Rüdisüli, Stock 216: Redaktionsleiterin der Ammler Zitig; Esther Wehrle, Dorfstrasse 45: Mitglied der Betriebskommission des Alters- und Pflegeheims; Franz Thoma, Stocksitten 1086: Mitglied der Kommission Wasserversorgung; Heinz Wickli, Hänlistrasse 11: Mitglied der Kommission Tourismusförderungsabgabe; Hans Peter Jörg, Betliserstrasse 7: Mitglied der Bachkommission Weesen und Stimmenzähler; Alfred Thoma, Hinterbergstrasse 19: Stimmenzähler; Maya Thoma, Hofstettenstrasse 8: Stimmenzählerin.

Der Gemeinderat dankt den vorerwähnten Personen herzlich für ihre (teils langjährige) engagierte Tätigkeit im Dienste der Öffentlichkeit. Über die verschiedenen Nachfolgeregelungen wird der Gemeinderat – soweit noch erforderlich – im Rahmen seiner Konstituierungssitzung befinden.

Konstituierung Gemeinderat

Der neu gewählte Gemeinderat (für die Amtsdauer 2021-2024) hat sich Ende November und Mitte Dezember 2020 zu seinen ersten beiden Sitzungen in seiner neuen Zusammensetzung getroffen. Anlässlich der ersten Sitzung hat der Gemeinderat eine Art «Auslegeordnung» vorgenommen sowie die Stärken und Schwächen der heutigen Organisationsstruktur beraten. Dabei zeigte es sich, dass die verschiedenen Aufgaben zwar einem Mitglied des Gemeinderates zugewiesen sind, diese jedoch nicht in einem thematisch und sachlich zusammenhängenden Aufgabenbereich (in einem Ressort) zusammengefasst sind. Weiter kam der Gemeinderat zum Schluss, dass er sich heute noch zu stark mit operativen Geschäften und Aufgaben befasst.

Aufgrund der vorbeschriebenen Erkenntnisse wird der Gemeinderat in der kommenden Amtsdauer gewisse Veränderungen in seiner Organisation und der Aufgabenteilung vornehmen. Während einige Änderungen in der Organisation oder der Aufgabenteilung rasch umgesetzt werden können, bedürfen andere Anpassungen mehr Zeit, weil sie beispielsweise mit der Anpassung von Reglementen verbunden sind. Selbstverständlich wird der Gemeinderat die Bevölkerung zu gegebener Zeit über die beschlossenen Anpassungen informieren.

Anlässlich der zweiten Sitzung hat der Gemeinderat dann die eigentliche Konstituierung für die kommende Amtsdauer vorgenommen. Da die zweite Sitzung nach Redaktionsschluss der heutigen Ausgabe stattfand, kann über das Ergebnis der Konstituierungssitzung nicht mehr in dieser Ausgabe der Ammler Zitig berichtet werden. Der Gemeinderat wird aber in der nächsten Ausgabe der Ammler Zitig – und noch vorher auf der Website der politischen Gemeinde Amden – über die Verteilung der einzelnen Aufgaben und die Besetzung der verschiedenen Kommissionen informieren.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

Menzi Reto und Kugler Daniela, Taholter 752: Installation eines Pelletofens in der ersten Etage mit Aussenkamin; Creativ-Planbau AG, Uznach: Abbruch Wohnhaus Nr. 626 (Montana); Ida und Rudolf Schrepfer-Laager Stiftung, Glarus: Umbau / Umnutzung des Wohnhauses Nr. 732 an der Unteren Betliserstrasse 6 in ein Gruppenlagerhaus, Abbruch Stall Nr. 731 und Gänsestall Nr. 1856, Ersatzneubau (an gleicher Stelle wo heute der Stall Nr. 731 steht) für den Ess- und Aufenthaltsraum, die Gemeinschaftsküche und die Technikräume; Gmür Pirmin, Mollis: Abbruch und Neubau Wohnhaus (samt Garage) im Bächli.



Datum der Neuigkeit 22. Dez. 2020