Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - Februar 2015

Personelles
Seit dem 1. Januar 2015 wird das Grundbuchamt der Gemeinde Amden in Kaltbrunn geführt. Regula Böni, Hofstettenstrasse 14, war bis Ende Dezember 2014 im Teilzeitpensum auf dem Grundbuchamt Amden tätig. Seit anfangs 2015 arbeitet auch Regula Böni für den regionalen Grundbuchkreis.

Asylwesen
Nach einer ersten Betreuungsphase in Kollektivzentren verteilt der Kanton St. Gallen die ihm zugeteilten Asylsuchenden auf die einzelnen politischen Gemeinden. Die Gemeinden sorgen für die Unterbringung und die Betreuung der Asylsuchenden. Für diese Aufgabe wird die Gemeinde mit einer Pauschale entschädigt.

In der Gemeinde Amden waren die Asylsuchenden bisher in der gemeindeeigenen Liegenschaft am Kirchweg 3 untergebracht. Das Wohnhaus am Kirchweg 3 ist nun aber baufällig und im derzeitigen Zustand nicht mehr geeignet, um Asylsuchende unterzubringen. Der Gemeinderat hat sich nach einer neuen Unterkunft umgeschaut und ist beim Wohnhaus an der Aeschenstrasse 11 fündig geworden. Der Gemeinderat hat mit den Eigentümern kürzlich einen entsprechenden Mietvertrag abgeschlossen.

Die Flüchtlingsströme aus den afrikanischen Ländern haben in den letzten Monaten zugenommen und werden noch weiter zunehmen. Dies hat zur Folge, dass die politischen Gemeinden bereits in naher Zukunft noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen haben. Die Gemeinde Amden ist in diesem Zusammenhang auf zusätzliche Wohnungen oder Häuser, in welchen die Asylanten untergebracht werden können, angewiesen.

Bestandesaufnahme beim Hallenbad
Seit dem letzten Herbst ist die politische Gemeinde Alleineigentümerin des Hallenbades Amden. Der Gemeinderat hat der Beck Schwimmbadbau AG, Winterthur, den Auftrag erteilt, beim Hallenbad Amden eine erste Bestandesaufnahme vorzunehmen. Das Ziel der Abklärungen ist eine grobe Erfassung des Zustandes des Hallenbades Amden und der notwendigen bzw. empfohlenen Massnahmen für die Werterhaltung und Attraktivitätssteigerung der Liegenschaft.

Die Bestandesaufnahme hat ergeben, dass in den nächsten Jahren im Hallenbad Amden umfassende Sanierungsarbeiten nötig sind, um den Betrieb aufrechterhalten zu können. Sanierungsarbeiten sind in praktisch sämtlichen Bereichen des Bades nötig. Mit einem Grundsatzentscheid hat sich der Gemeinderat für die Weitererhaltung und die Sanierung des Hallenbades Amden bekannt. Es geht nun darum, die genauen Investitionen zu ermitteln. Dafür nimmt der Gemeinderat einen Projektierungskredit in die Investitionsrechnung 2015 auf.

Wirtschaftspatente erteilt
Der Gemeinderat hat an Marcel Giger, Dorfstrasse 11, das Gastwirtschaftspatent für die Führung des Hotel/Restaurants Sternen erteilt.

Amden-App
Seit kurzem hat die Gemeinde Amden eine Gemeinde-App und bietet so der Bevölkerung einen zusätzlichen Informationskanal. Bereits haben viele Personen die App heruntergeladen. Leider aber haben noch nicht sehr viele Benützerinnen und Benützer von iOS-Geräten (z. B. I-Phone, I-Pad) die sogenannten „Push-Mitteilungen“ aktiviert. Mit der Aktivierung der Push-Mitteilungen können Sie Kurzmitteilungen der Gemeinde empfangen, die direkt auf Ihrem Gerät angezeigt werden, ohne dass die App geladen werden muss. Dies ist besonders geeignet um der Bevölkerung Anlässe (Grünabfuhr, Christbaumentsorgung etc.) in Erinnerung zu rufen oder auf kurzfristige Ereignisse (Strassensperren o. ä.) aufmerksam zu machen.

Die Push-Mitteilungen bei iOS-Geräten können Sie wie folgt aktivieren: Amden-App starten -> Rubrik „Mehr“ wählen -> Einstellungen -> Push-Mitteilungen anwählen. Auf Android-Geräten (Samsung, HTC, Sony etc.) kann die App zwar auch heruntergeladen werden, jedoch können auf diese Geräte aus technischen Gründen noch keine Push-Nachrichten gesendet werden. Wir werden die Bevölkerung wieder informieren, sobald dies möglich sein wird.

Baubewilligungen
Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:
Raveglia Roger und Bettina, Berikon: Neubau Wohnhaus an der Gallusstrasse 2; Thoma Markus und Petra, Neubau Wohnhaus an der Windeggstrasse 2; Ammann Christoph und Monika, Kilchberg ZH: Projektänderung bezüglich Anordnung der Fenster + Grundrissanpassung im Gebäudeinnern an der Aeschenstrasse 28.

Datum der Neuigkeit 10. Feb. 2015