Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - Dezember 2015

Änderungen im Stiftungsrat
Thomas Angehrn, Römlistrasse 1, ist per Ende Oktober 2015 als Präsident der Stiftung Albert Böni-Opawsky zurückgetreten. Auf den gleichen Zeitpunkt ist auch Emil Bischofberger, Weesen, aus dem Stiftungsrat ausgeschieden. Der Gemeinderat hat neu Adrian Gmür, Dorfstrasse 10, als Stiftungsratspräsident gewählt. Adrian Gmür, der dem Gemeinderat angehört, war bisher bereits Mitglied des Stiftungsrates. Neu in den Stiftungsrat gewählt hat der Gemeinderat Josef Schildknecht, Rütistrasse 10, und Christian Steiner, Untere Betliserstrasse 12. Den Stiftungsrat komplettieren die beiden bisherigen Stiftungsratsmitglieder Cornelia Böni, Tobelstrasse 12, und Gemeinderat Heinrich Thoma, Hofstettenstrasse 10.

Der Gemeinderat bedankt sich bei Thomas Angehrn und Emil Bischofberger ganz herzlich für ihr Engagement im Stiftungsrat. Beide waren von Beginn an, das heisst seit 2007 im Stiftungsrat aktiv und haben viel dazu beigetragen, dass im Dorfzentrum nun ein neues Geschäftshaus besteht und eine Überbauung mit Alterswohnungen realisiert werden kann.  

Ausbau Aeschenstrasse
Die Arbeiten für den Ausbau der Aeschenstrasse sind in diesem Jahr ein grosses Stück vorangekommen. Für die Geländemodellierung fehlen noch rund 1000 m3 an sauberem Humus. Dieser wird im nächsten Frühjahr (wenn bei Neubauprojekten wieder Aushub anfällt) angeliefert. Der Deckbelag wird dann im Frühjahr 2016 eingebaut, sodass das Projekt bis im Sommer 2016 abgeschlossen werden kann.

Vergabe Lehrstelle
Für die Lehrstelle auf der Gemeindeverwaltung mit Lehrbeginn im Sommer 2016 sind verschiedene Bewerbungen eingegangen. Als neuen Lernenden hat der Gemeinderat André Thoma, Aeschenstrasse 38, gewählt.

Teilstrassenplan genehmigt
Das kantonale Baudepartement, vertreten durch den Rechtsdienst des Tiefbauamtes, hat den Teilstrassenplan „Flügespitzstrasse“ am 26. Oktober 2015 genehmigt. Er ist damit in Kraft.

Belagssanierung durchs Dorf
Das kantonale Strasseninspektorat hat die Belagssanierung auf der Kantonsstrasse durch das Dorf (zwischen Brugg und Tobel) aus finanziellen Gründen in zwei Etappen aufgeteilt. Im Jahr 2016 saniert das kantonale Tiefbauamt die Kantonsstrasse zwischen dem Bruggrank und dem Parkhaus Ruestel. Im Jahr 2017 folgt dann der Abschnitt Parkhaus Ruestel-Tobel.

Der Gemeinderat hat in diesem Zusammenhang überprüft, ob die Stützmauer zwischen der Dorfstrasse und dem Parkplatz Unterbach ebenfalls saniert werden muss oder nicht. Der Gemeinderat und das beigezogene Ingenieurbüro kamen zum Schluss, dass sich die Mauer nach wie vor in einem guten Zustand befindet und sich eine Sanierung vorderhand nicht aufdrängt.

Oberflächenentwässerung Holzli-Obdorf
Bei starken und anhaltenden Niederschlägen fliesst vom Holzli in Richtung Obdorf oftmals verhältnismässig viel Oberflächenwasser. Der Gemeinderat hat ins Budget der laufenden Rechnung 2015 deshalb einen Betrag von 35‘000 Franken aufgenommen, damit sich die politische Gemeinde an den Kosten für die Umsetzung eines Projektes beteiligen kann. Es hat sich nun gezeigt, dass es für ein „kleines“ Projekt an der Unterstützung der betroffenen Grundeigentümer fehlt und ein grösseres Projekt (Bachöffnung oder eine zusätzliche Meteorwasserleitung) unverhältnismässig hohe Kosten verursacht. Der Gemeinderat musste leider feststellen, dass es aufgrund der vorbeschriebenen Gegebenheiten nicht angezeigt ist, ein Projekt zu realisieren, mit welchem die Situation verbessert werden kann. Folglich verfolgt der Gemeinderat das Projekt nicht mehr weiter.

Abschluss Leistungsvereinbarung
Der Gemeinderat hat mit dem Zweckverband Soziale Dienste Linthgebiet eine Leistungsvereinbarung bezüglich der obligatorischen Schulsozialarbeit abgeschlossen. Die Leistungsvereinbarung umfasst unter anderem die Beratung und Betreuung von Schülern und Lehrpersonen, Präventionsarbeit und Früherfassung von Problemsituationen sowie Mitarbeit und Beratung von Schulprojekten. Für die Erfüllung der erwähnten Aufgaben stellt der Zweckverband der Leistungsnehmerin (der Primarschule Amden) zehn Stellenprozente zur Verfügung.

Arbeitsvergebungen
Der Gemeinderat hat folgende Arbeitsvergebungen beschlossen:
Montage eines Metallgeländers über die Brücke bei der Grünenruns (Aeschenstrasse) an die Thoma Sanitär AG, Dorfstrasse 10. Drucktüren beim Reservoir Rossack an die Berchtold Apparatebau AG, Thalwil.

Baubewilligungen
Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:
Hesselbach Hedwig, Fliweg 20: Neubau Hühnerstall; Gmür Niklaus, Rütstrasse 3: Montage einer Leuchtreklame beim Sportverleih an der Rietstrasse 3.

Datum der Neuigkeit 17. Dez. 2015