Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - Mai 2017

Ablauf Referendumsfristen Der Gemeinderat hat den Teilzonenplan Büel vom 30. Januar bis am 10. März 2017 dem fakultativen Referendum unterstellt. Innert der Referendumsfrist hat die Bevölkerung das Referendum nicht ergriffen. Der Teilzonenplan wird – zusammen mit dem Überbauungsplan, dem Strassenprojekt und dem Teilstrassenplan – zur Genehmigung an die kantonalen Amtsstellen eingereicht. Der Gemeinderat hat anlässlich der Sitzung vom 12. Dezember 2016 die Vereinbarung über die Zivilschutzorganisation ZürichseeLinth genehmigt. Die Vereinbarung unterlag vom 20. Februar bis am 31. März 2017 dem fakultativen Referendum. Innert der Referendumsfrist ist kein entsprechendes Referendumsbegehren zustande gekommen. Erschliessungsprojekt Obere Rütibügelstrasse Seit anfangs dieses Jahres ist im Gebiet Rüti zusätzliches Land in der Kernzone K2 eingezont. Dieses Land ist im Eigentum von Norbert Gmür, Käsern 452. Der Grundeigentümer hat ein Erschliessungsprojekt, welche das Baugebiet erschliessen soll, in Auftrag gegeben und dem Gemeinderat zur Genehmigung eingereicht. Ab der Arvenbüelstrasse ist eine zusätzliche Stichstrasse mit einer Länge von knapp 88 m vorgesehen. Die projektierte Strasse weist eine Breite zwischen 3.50 m und 5.00 m auf. Am Ende der Strasse ist ein Wendeplatz geplant. Der Gemeinderat hat das Erschliessungsprojekt genehmigt und den Teilstrassenplan „Obere Rütibügelstrasse“ erlassen. Die neue Strasse wird als Gemeindestrasse 3. Klasse klassiert. Die Erschliessungskosten werden vom Grundeigentümer getragen. Das Strassenbauprojekt und der Teilstrassenplan liegen vom 2. Mai bis am 31. Mai 2017 öffentlich auf. Erteilung Wirtschaftspatent Manohar Singh, Zürich, hat den Gemeinderat um Erteilung des Wirtschaftspatents für das Hotel Restaurant Schäfli, Amden, ersucht. Der Gemeinderat hat ihm das Wirtschaftspatent erteilt. Steinschlaggefahr Betliserstrasse Der Gemeinderat hat in der letzten Ausgabe der Ammler Zitig informiert, er werde im Zusammenhang mit der Steinschlaggefahr an der Betliserstrasse eine Gefahren- und Risikoanalyse in Auftrag geben. In der Zwischenzeit hat der Gemeinderat die diesbezüglichen Arbeiten an die Impergeologie AG, Mels, und die Bart AG, St. Gallen, vergeben. Die Abteilung Naturgefahren des Kantons St. Gallen unterstützt die Gefahren- und Risikoanalyse mit einem namhaften Beitrag. Reinigung Seeufer In den letzten Jahren hatte Alma Meier, Oberurnen, beim öffentlichen Badeplatz im Lago Mio – jeweils auf freiwilliger Basis – Aufräumarbeiten verrichtet. Die Aufräumarbeiten erfolgten täglich (vom Frühling bis im Herbst) in den frühen Morgenstunden. Per Ende 2016 hat Alma Meier diese Tätigkeit niedergelegt. Der Gemeinderat dankt Alma Meier ganz herzlich für ihren jahrelangen und engagierten Dienst zu Gunsten der Öffentlichkeit. Ab diesem Jahr wird Andreas Videchnik, Weesen, für die Aufräumarbeiten beim Badeplatz besorgt sein. Schenkungsvorlage Der Gemeinderat hat der Bürgerschaft anlässlich der Bürgerversammlung vom 3. April 2017 das Geschäft „Schenkung der Grundeigentümerbeiträge beim Ausbau Durschlegistrasse und Ausbau Aeschenstrasse 3. Etappe“ unterbreitet. Der Gemeinderat hat der Bürgerschaft beantragt, das Geschäft sei an die Urne zu verweisen (siehe März-Ausgabe der Ammler Zitig). Ein Verweis des Geschäfts an die Urne ist möglich, wenn dies ein Drittel der an der Bürgerversammlung anwesenden Personen beschliesst. An der Bürgerversammlung vom 3. April 2017 haben mehr als ein Drittel der anwesenden stimmberechtigen Personen dem Antrag des Gemeinderates zugestimmt. Damit entscheidet die Bürgerschaft am Abstimmungssonntag vom 24. September 2017 an der Urne definitiv über die Schenkungsvorlage. Tobelstrasse Vom Abzweiger der Tobelstrasse bis zur Brücke über den Sigenbach ist im Jahr 2015 eine neue Hydrantenleitung eingebaut worden. Im Zeitraum Juni/Juli 2017 wird auf diesem Teilstück noch der Deckbelag eingebaut. Der Strassenabschnitt zwischen der Sigenbachbrücke und der Einfahrt in die evang.-reformierte Bergkirche (Länge rund 55 m) ist in einem schlechten Zustand und wird im Zuge der Belagsarbeiten an der Strasse ebenfalls saniert. Mit den entsprechenden Arbeiten hat der Gemeinderat die Walter Hösli AG, Glarus, beauftragt. Während des Belagseinbaus muss die Strasse für kurze Zeit gesperrt werden. Die genauen Zeiten der Strassensperren werden entlang der Baustelle rechtzeitig bekannt gemacht und auch auf der Homepage der politischen Gemeinde publiziert. Hinterbergstrasse / Obere Dorfstrasse Vor zwei Jahren wurde die Hinterbergstrasse auf den ersten rund 120 Metern ausgebaut. Im Zeitraum Juni/Juli dieses Jahres soll an der fraglichen Teilstrecke noch der Deckbelag eingebaut werden. Im Zusammenhang mit dieser Arbeit hat der Gemeinderat beschlossen, an der Oberen Dorfstrasse (Gemeindestrasse 2. Klasse) eine Belagssanierung vorzunehmen. Der Belag an der Oberen Dorfstrasse ist in einem schlechten Zustand und eine Sanierung drängt sich nun – nachdem die Bauarbeiten im Dorfzentrum abgeschlossen sind – auf. Mit den Arbeiten an der Hinterbergstrasse und der Oberen Dorfstrasse hat der Gemeinderat die Walter Hösli AG, Glarus, beauftragt. Während des Belagseinbaus muss die Strasse für kurze Zeit gesperrt werden. Die genauen Zeiten der Strassensperren werden entlang der Baustelle rechtzeitig bekannt gemacht und auch auf der Homepage der politischen Gemeinde publiziert. Wahl Unterhaltsverantwortlicher In der letzten Ausgabe der Ammler Zitig hat der Gemeinderat mit einem Inserat nach einer Person, welche bereit ist, beim Wanderwegunterhalt mitzuwirken, gesucht. Der Gemeinderat hat als neuen Wanderweg-Unterhaltsverantwortlichen Max Büsser, Hofstettenstrasse 32, gewählt. Untersuchung Wasser Im Hinblick auf die Realisierung des Wasserverbunds mit der politischen Gemeinde Weesen muss die Wasserversorgung Amden den Nachweis erbringen, dass aus der Mischung des Wassers von Amden (Mennweg, Käsern und Mittenwald) mit jenem von Weesen keine negativen chemischen Reaktionen resultieren. Die Untersuchung durch die Carewater, Buchs, hat ergeben, dass sich die Wasser aus Amden mit allen in der Wasserversorgung Weesen vorhandenen Wasser vertragen und sich keine aggressiven Mischungen ergeben. Arbeitsvergaben Beschaffung eines multifunktionellen Feuerwehrfahrzeugs für den Güter- und Mannschaftstransport an die Garage Gmür AG, Dorfstrasse 62; Rückbau und Entsorgung des Öltanks beim Hallenbad Amden an die Frivo Trankreinigung AG, Mels; Anzeige für die Parkplatzbelegungen im Lago Mio und Betlis an die Signal AG, Amriswil; Baubewilligungen Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt: Holdener Reto und Barbara, Schänis: Neubau Wohnhaus an der Windeggstrasse 4 – Projektergänzung bezüglich Luft-Wasser-Wärmepumpe; Gmür Peter, Grossgadenstrasse 16: Neubau Wohnhaus an der Grossgadenstrasse 6 – Projektergänzungen bezüglich Umgebungsmauer und Wärmepumpe mit Erdwärmesonde.



Datum der Neuigkeit 3. Mai 2017