Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - November 2017

Bürgerversammlung Wie bereits in der letzten Ausgabe der Ammler Zitig angekündigt, findet am Montag, 13. November 2017, 20.00 Uhr, im Saal Amden, eine Bürgerversammlung der politischen Gemeinde Amden statt. An der Bürgerversammlung bestimmen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Sanierung des Verwaltungs- und Mehrzweckgebäudes an der Dorfstrasse 22. Die Abstimmungsbotschaften wurden an alle Stimmberechtigen, die an einer der letzten drei Bürgerversammlungen teilgenommen haben sowie denjenigen, welche sie separat bestellt haben, zugestellt. Weitere Exemplare können auf der Gemeinderatskanzlei bezogen werden, wo die Unterlagen zudem öffentlich aufliegen. Betliserstrasse Die Arbeiten der in Auftrag gegebenen Gefahren- und Risikoanalyse im Zusammenhang mit der Steinschlaggefahr auf der Betliserstrasse sind abgeschlossen. Rund 100 Sektoren wurden dabei auf der 1.6 km langen Strecke untersucht und bewertet. An ca. zehn Prozent der untersuchten Abschnitte konnte eine erhöhte Steinschlaggefahr ausgemacht werden. Anschliessend wurden die zu sanierenden Abschnitte von diversen Fachpersonen, dem Regionalförster und dem Gemeinderat definiert. Der Gemeinderat hat nun das Ingenieurbüro Amberg Engineering AG, Chur, mit der Ausarbeitung eines Sanierungsprojekts für die definierten Stellen beauftragt. Sobald das Projekt vorliegt und vom Gemeinderat genehmigt ist, kann dieses – zwecks formeller Zusicherung der Bundes- und Kantonsbeiträge – an das Kantonsforstamt eingereicht werden. Dies wird über die Wintermonate geschehen, sodass mit den Arbeiten im Frühjahr 2018 begonnen werden kann. Aufgrund der Ergebnisse aus der Gefahren- und Risikoanalyse resultiert ein Forstprojekt, welches mit namhaften Beiträgen von Bund und Kanton unterstützt werden wird. Die Oberbauleitung obliegt Regionalförster Rolf Ehrbar. Die Gefahren- und Risikoanalyse hat insbesondere ergeben, dass ein Abschnitt im Bereich des Kraftwerks Muslen ein besonders grosses Steinschlagrisiko aufweist. In diesem Abschnitt traten in den vergangenen Monaten auch die häufigsten Steinschlagereignisse auf. Daher werden in diesem Bereich bereits im November 2017 entsprechende bauliche Massnahmen (Montage eines Steinschlagnetzes auf einer Länge von 20 Metern) ergriffen. Einschränkungen für die Benützer der Betliserstrasse gibt es deswegen keine. Die Strasse kann (mit Ausnahme von kurzen Wartezeiten von höchstens fünf bis zehn Minuten) wie gewohnt befahren werden. Nachtrag zum Baureglement Der Gemeinderat hat beschlossen, die Ausnützungsziffer und der grosse Grenzabstand ersatzlos aus dem Baureglement der politischen Gemeinde Amden zu streichen. Die entsprechende Reglementsänderung lag vom 28. August bis am 26. September 2017 öffentlich auf. Innert der öffentlichen Auflagefrist ist gegen die Reglementsänderung eine Sammeleinsprache eingegangen. Der Gemeinderat hat die Einsprache abgewiesen. Gemäss den verfahrensrechtlichen Vorschriften im kantonalen Baugesetz ist nach Abschluss des Einspracheverfahrens das Referendumsverfahren durchzuführen (die Referendumsfrist läuft vom 30. Oktober bis am 8. Dezember 2017). Nach dem Referendumsverfahren haben jene Personen, die einen Einspracheentscheid des Gemeinderat erhalten haben, Gelegenheit, den Entscheid mit Rekurs an das kantonale Baudepartement weiterzuziehen. Erst wenn allfällige Rekurse rechtskräftig entschieden sind und das kantonale Amt für Raumentwicklung und Geoinformation (AREG) die Änderung des Baureglements genehmigt hat, ist die Reglementsänderung rechtskräftig. Referendumsverfahren Der Gemeinderat hat anlässlich der Sitzung vom 14. August 2017 den Teilzonenplan „Rüti / Schwiiland“ genehmigt. Der Teilzonenplan lag vom 28. August bis am 26. September 2017 öffentlich auf. Innert der öffentlichen Auflagefrist sind gegen den Teilzonenplan keine Einsprachen eingegangen. Der Teilzonenplan unterliegt nun während 40 Tagen (vom 30. Oktober bis am 8. Dezember 2017) dem fakultativen Referendum. Sanierung Hofstettenstrasse Die Hofstettenstrasse wird in den nächsten Wochen auf dem Abschnitt Frauhusen-Gadmen (auf einer Länge von rund 290 Metern) saniert. Der Gemeinderat hat die entsprechenden Arbeiten an die Walter Hösli AG, Glarus, vergeben. Sanierung Postplatz Die politische Gemeinde Amden ist seit diesem Jahr Eigentümerin des Grundstückes Nr. 73, Dorfstrasse 20 („Post-Grundstück“). Der Platz zwischen dem ehemaligen Postgebäude und der Kantonsstrasse ist in einem schlechten Zustand und wird daher in den nächsten Wochen saniert. Der Gemeinderat hat die entsprechenden Arbeiten an die De Zanet AG, Kaltbrunn, vergeben. Neubau DRV-Schacht Im Fallen muss der bestehende DRV-Schacht (Druckreduzierschacht mit Druckreduzierventil) ersetzt werden. Der Gemeinderat hat die Arbeiten für die Armaturen an die HWT AG, Au, vergeben. Die Grabarbeiten werden durch Andreas Thoma, Eggli 1913, ausgeführt, die Sanitärarbeiten durch die Thoma Sanitär AG, Dorfstrasse 10. Die Bauarbeiten sollten – je nach Witterungsverlauf – noch in diesem Jahr abgeschlossen werden können. An die voraussichtlichen Baukosten von rund 90‘000 Franken hat die kantonale Gebäudeversicherungsanstalt (GVA) einen Beitrag aus dem Feuerschutzfonds von 20 % zugesichert. Kündigung Eva Thoma, Hofstettenstrasse 16, führt seit vielen Jahren Reinigungsarbeiten im Gemeindesaal Amden aus. Sie hat ihren Auftrag nun per Ende Dezember 2017 gekündigt. Der Gemeinderat dankt Eva Thoma für ihren jahrelangen engagierten Einsatz. Ab Januar 2018 wird der Auftrag durch Saalwart Robert Bachmann ausgeführt. Arbeitsvergabe Der Gemeinderat hat folgende Arbeit vergeben: Kleinere Kanal- und Schachtsanierungen im Zusammenhang mit dem generellen Entwässerungskonzept (GEP) an Benjamin Gmür, Arvenbüelstrasse 24. Baubewilligungen Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt: Münger-Nadig Jaqueline, Flüeli-Ranft: Instandstellung Fuss- und Fahrweg im Faren; Böni Nikolaus, Hinterstein 1308: Verglasung offener Unterstand auf der Westseite; Erbengemeinschaft Germann Rita, Wasserfall 713: Zweckänderung / Umnutzung des Wohnhauses Nr. 713 und des Stalls Nr. 712 von einer landwirtschaftlichen Nutzung in eine nichtlandwirtschaftliche Nutzung (ohne bauliche Massnahmen); Treichler Walter, Uhwiesen: Abbruch und Neubau Wohnhaus an der Leistkammstrasse 22; Gmür Patrik und Claudia, Windeggstrasse 10: Neubau Gerätehaus; Ortsgemeinde Amden: Sanierung Bus-Einstellhalle und Neubau Photovoltaikanlage an der Dorfstrasse 24; Thoma Kurt, Aeschenstrasse 38: Anbau Abstellraum / Unterstand.



Datum der Neuigkeit 8. Nov. 2017