Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - Juli 2018

Ersatzneubau Alters- und Pflegeheim

In der März-Ausgabe der Ammler Zitig hat der Gemeinderat über die Reduktion des neuen Alters- und Pflegeheims (von 32 Betten auf 24 Betten) informiert. In der Zwischenzeit hat die beauftragte Architektengemeinschaft das Wettbewerbsprojekt aufgrund der Anpassung der Bettenanzahl überarbeitet. Die revidierte Kostenschätzung weist eine Genauigkeit von + 20% auf.

Der Gemeinderat hatte in der Vergangenheit stets die Absicht, der Bevölkerung direkt den Baukredit zur Abstimmung zu unterbreiten. Im Verlauf der letzten Monate hat es sich aber gezeigt, dass dies nicht der zielführende Weg ist. Bei einer Kostengenauigkeit von lediglich + 20% sind die Kosten derzeit ein zu grosser Unsicherheitsfaktor, um über das Projekt abstimmen zu können. Der Gemeinderat ist daher zur Überzeugung gelangt, der Bevölkerung in einer ersten Phase einen Projektierungskredit für die Erarbeitung des Projekts mit einer Kostengenauigkeit von + 10% zu beantragen. Um diese Kostengenauigkeit erreichen zu können, ist es nötig, im Rahmen dieses nächsten Projektierungsschritts die verschiedenen Fachplaner miteinzubeziehen. Wichtig zu wissen ist dabei, dass diese Projektierungsarbeiten ohnehin anstehen. Hätte der Gemeinderat der Bevölkerung direkt den Baukredit zur Abstimmung unterbreitet, wären diese Projektierungskosten ebenfalls – jedoch erst nach der Abstimmung über das Bauprojekt – entstanden. Mit anderen Worten: Der dereinstige Baukredit wird (um die Höhe des Projektierungskredits) tiefer ausfallen.

Der Gemeinderat wird der Bevölkerung den Projektierungskredit an einer Bürgerversammlung im Herbst 2018 zur Abstimmung unterbreiten. Nebst dem Projektierungskredit für den Ersatzneubau des Alters- und Pflegeheims gelangt an der Bürgerversammlung im Herbst 2018 auch der Kredit für die Steinschlagschutz-Massnahmen an der Betliserstrasse zur Abstimmung. Die diesbezüglichen Projektierungsarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss.

Sanierung Hallenbad

Im Zusammenhang mit der Sanierung & Attraktivierung des Hallenbades Amden hat der Gemeinderat folgende Arbeitsvergaben beschlossen: Schreinerarbeiten an die ARGE Füllemann, Weesen, und Gmür Holzbau AG, Amden; Innentüren an die Seliner Schreinerei AG, Niederurnen; Umgebungsarbeiten an H. Grünenfelder AG, Ziegelbrücke; Bedachungsarbeiten an die Thoma Dach Spengler Fassade Solar AG, Amden; Unterlagsboden an die Hasler Bodenbeläge GmbH, Galgenen.

Gräberräumung

Die gesetzliche minimale Grabesruhe für einen Teil der Urnengräber im östlichen Friedhofsteil auf dem Friedhof Amden ist abgelaufen. Es handelt sich um den mittleren Urnennischenblock im östlichen Friedhofsbereich (Beisetzungsjahre 2001 – 2006). Der Gemeinderat hat beschlossen, die Gräber dieses Urnennischenblocks (soweit die Grabesruhe von zehn Jahren abgelaufen ist) nach Allerheiligen 2018 aufzuheben.Sanierung Parkhaus Ruestel

Im Budget der laufenden Rechnung 2018 sind 110‘000 Franken für die Sanierung des Parkhauses Ruestel enthalten. Der Gemeinderat hat die Abdichtungsarbeiten an die SikaBau AG, Chur, vergeben. Die Malerarbeiten werden durch das Malergeschäft Bertenghi, Amdenerstrasse 25, ausgeführt. Während der Ausführung der Bauarbeiten muss das Parkhaus teilweise geschlossen werden. Die Arbeiten werden von Mitte August bis Mitte September 2018 ausgeführt, sodass das Parkhaus pünktlich auf die Wandersaison wieder zur Verfügung steht.

Arbeiten am Renzletenbach

Beim Renzletenbach (oberhalb des Flibachs) sind seit vielen Jahren zahlreiche Bachsperren eingebaut, welche den Bachlauf kontrollieren. Im Bereich einer Sperre fliesst das Wasser derzeit aber nicht mehr in den vorgesehenen Bachlauf, sondern bahnt sich den Weg weiter westlich. Dadurch entstehen Seitenerosionen, was die westliche Bachflanke unmittelbar gefährdet. Der Bach muss unbedingt und möglichst rasch in den ursprünglichen Bachlauf zurückgeführt werden, um mögliche Folgeschäden zu vermeiden. Die Rückführung ist mittels Menzi-Muck-Arbeiten möglich. Der Gemeinderat hat die entsprechenden Arbeiten an Andreas Thoma, Eggli 1913, vergeben. Die Arbeiten werden im August 2018 ausgeführt.

Strassensanierungen

Der Gemeinderat hat in der Mai-Ausgabe der Ammler Zitig bereits publiziert, im Sommer 2018 würden der Strassenabschnitt Sell-Untersellen auf der Arvenbüelstrasse und die Vorderbergstrasse (Ruob-Weisstannen-Eggli-Tscherwald) saniert. Die Belagsarbeiten an der Arvenbüelstrasse beginnen anfangs Juli 2018, jene an der Vorderbergstrasse nach den Sommerferien, d.h. Mitte August. Während des Belageinbaus müssen die Strassenabschnitte für kurze Zeit gesperrt werden. Die genauen Zeiten der Strassensperren werden entlang der Baustelle rechtzeitig bekannt gemacht und auch auf der Homepage der politischen Gemeinde publiziert. Beide Strassensanierungen sind bis Ende August 2018 abgeschlossen.

Arbeitsvergabe

Der Gemeinderat hat folgende Arbeitsvergabe beschlossen:

Ersatz von Strassenleuchten entlang der Kirchstrasse an Elektro Bischofberger, Amden.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

Zahner Walter, Untere Betliserstrasse 4: Abbruch Schopf Nr. 1083 und Neubau Remise; Bilger Philipp und Julija, Grossgadenstrasse 8: Sanierung Wohnhaus an der Aeschenstrasse 24 – Projektergänzung bezüglich Luft-Wasser-Wärmepumpe; Ortsgemeinde Amden: Auf- und Ausbau Dachgeschoss an der Hinterbergstrasse 17 – Gültigkeitsverlängerung der Baubewilligung; Richardson Dagmar, Kaltbrunn: Neubau Wohnhaus an der Flügespitzstrasse 4 – Projektergänzung bezüglich Saunafass; Thoma Erich, Obere Hagstrasse 12: Teil-Überdachung Verbindungsgang.



Datum der Neuigkeit 3. Juli 2018