Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - September 2018

Erfolgreiche Inline-Sanierung

Ende Juli 2018 hat die TV-Inspektion der sanierungsbedürftigen Hydrantenleitung Tafeli-Lehni stattgefunden. Nach der TV-Inspektion konnte die beauftragte Unternehmung (Primus Line GmbH) die Sanierungsfähigkeit der Hydrantenleitung gemäss Angebot garantieren. Die Arbeiten für die Inline-Sanierung wurden in den ersten beiden August-Wochen ausgeführt. Dabei wurde die ganze Leitung, welche vor rund 35 Jahren gebaut wurde, auf einer Gesamtlänge von ca. 1‘400 m grabenlos saniert. Das Teilstück im Bereich der Galerien wurde bereits bei der Sanierung der Steinschlaggalerien vor ca. fünf Jahren erneuert und war nicht Bestandteil der aktuellen Sanierung. Die Druckprobe nach Abschluss der Sanierungsarbeiten war erfolgreich – die nötigen Druckverhältnisse konnten problemlos erreicht werden.

Erschliessung Grossgaden

Im Gebiet Grossgaden sind mehrere (mehrheitlich überbaute) Grundstücke noch nicht durch eine Gemeindestrasse erschlossen. Der Ausbaustandard der privaten Schotterstrasse ist ungenügend. Zudem fehlt am Ende der Strasse ein Wendeplatz. Der Gemeinderat hat deshalb dem Ingenieurbüro Wickli + Brunner AG, Amden, den Auftrag erteilt, ein Projekt für den Strassenbau und den Bau eines Wendeplatzes auszuarbeiten.

Erneuerung Mietverhältnis

Seit Mai 2017 ist die politische Gemeinde Amden Eigentümerin des ehemaligen Postgebäudes an der Dorfstrasse 20 in Amden. Die politische Gemeinde hat verschiedene Räumlichkeiten im Gebäude an Dritte vermietet. Unter anderem hat auch die Swisscom – sowohl im Unter- als auch im Obergeschoss – Räume (für den Betrieb der Amtszentrale) gemietet. Mit der Eigentumsübernahme ist die politische Gemeinde automatisch in das Mietverhältnis mit der Swisscom eingetreten.

Die politische Gemeinde Amden und die Swisscom haben im Verlauf dieses Jahres Gespräche geführt, mit dem Ziel, das bestehende Mietverhältnis zu erneuern. Die Parteien haben sich darauf geeinigt, neu zwei separate Mietverträge (für das 1. Obergeschoss und das 1. Untergeschoss gesondert) abzuschliessen. Dies deshalb, weil die Swisscom den Raum im 1. Obergeschoss in den nächsten Jahren verlassen wird. Auf den Raum im Untergeschoss ist die Swisscom – aus versorgungstechnischen Gründen – aber über eine längere Zeitdauer angewiesen.

Der neue Mietvertrag für den Raum im Obergeschoss ist neu bis maximal Ende 2023 befristet. Das Mietverhältnis für den Raum im Untergeschoss ist befristet und endet ohne vorherige Kündigung bzw. ohne Ausübung einer Verlängerungsoption automatisch am 31. Dezember 2028. Die Swisscom hat nach Ablauf der ersten festen Vertragsdauer von zehn Jahren das Recht, das Mietverhältnis einseitig um vier mal fünf Jahre (d.h. bis Ende 2033, 2038, 2043 und 2048) zu verlängern.

Neues Reglement

Die Sanierungsarbeiten am Verwaltungs- und Mehrzweckgebäude an der Dorfstrasse 22 neigen sich dem Ende zu. Im Vorfeld der Sanierung wurden durch die Stockwerkeigentümergemeinschaft einzelne Räume anders oder neu zugeteilt, was – nebst den zu entrichtenden Entschädigungen – auch Einfluss auf die Wertquoten (gemeinschaftliche Kosten, Heizkosten) hat. Im Rahmen der Arbeiten für die Anpassung des Reglements hat es sich gezeigt, dass es einfacher (und auch an der Zeit) ist, ein neues Reglement auszuarbeiten, welches das alte Reglement ablöst. Die drei Stockwerkeigentümer (politische Gemeinde Amden, Ortsgemeinde Amden und die Raiffeisenbank Schänis-Amden) haben die Reglementsänderung genehmigt.

Bürgerversammlung

Der Gemeinderat hat in der Juli-Ausgabe der Ammler Zitig informiert, er werde im Herbst 2018 zu einer Bürgerversammlung einladen, an welcher der Bürgerschaft einerseits der Projektierungskredit für den Neubau des Alters- und Pflegeheim und andererseits der Kredit für die Steinschlagschutz-Massnahmen an der Betliserstrasse unterbreitet werde. Mittlerweile sind die beiden Projekte weiter fortgeschritten, sodass der Gemeinderat den Bürgerversammlungstermin fixieren konnte. Die Bürgerversammlung findet am Montag, 12. November 2018 um 20.00 Uhr, im Gemeindesaal statt. Nähere Einzelheiten zu den Geschäften werden in den nächsten Ausgaben der Ammler Zitig publiziert.

Arbeitsvergaben

Der Gemeinderat hat für den Neubau der Stufenpumpwerke im Lindenegg und Tafeli folgende Arbeitsvergaben beschlossen: Fassadenisolationsarbeiten an Stefan Ackermann, Weesen; Malerarbeiten an die Maler Hauser AG, Näfels; Holzfassade-Arbeiten an die GLB Glarnerland, Näfels; Spenglerarbeiten an die Thoma Dach Spengler Fassade Solar AG, Amden.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

Dr. Schillinger Gerhard, D-Freiburg im Breisgau: Neubau Carport an der Fliederstrasse 10 – Projektergänzung bezüglich Vordach; Ruch Marco und Marina, St. Gallen: Neubau Wohnhaus an der Leistkammstrasse 30; Meier Bruno, Brüttisellen: Einbau Dachfenster & Türe an der Arvenbüelstrasse 9; Sebastian Steiner GmbH, Härkingen: Abbruch und Neubau Wohnhaus am Fliweg 10 – Projektergänzung bezüglich Umgebungsgestaltung; Stockwerkeigentümer-gemeinschaft Hänslistrasse 6: Neubau Aussentreppe; Mannhart Sascha und Heck Mannhart Sibylle, Weesen: Neubau Wohnhaus an der Oberen Chloosstrasse – Projektergänzung bezüglich Bohrungen für Erdsonden; Wagnetz Dirk und Ute, Zürich: Sanierung Wohnhaus im Geren.



Datum der Neuigkeit 10. Sept. 2018