Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - Februar 2019

Parkleitsystem

Die politischen Gemeinden Weesen und Amden sind übereingekommen, gemeinsam eine Tafel, welche auf die öffentlichen Parkplätze in Weesen und Amden hinweist, anzuschaffen. Die Tafel soll anschliessend zwischen der Autobahn- und der Eisenbahnbrücke in Weesen aufgestellt werden. Die Umsetzung ist im Frühjahr 2019 geplant.

Alters- und Pflegeheim

Wie in der letzten Ausgabe der Ammler Zitig angekündigt, möchte der Gemeinderat vor der Wiederaufnahme der Planungsarbeiten für ein neues Alters- und Pflegeheim die Standortfrage von der Bevölkerung beantwortet haben. Als mögliche Antworten stehen der bisherige Standort im Aeschen oder «ein Standort im Zentrum von Amden» zur Auswahl. Sämtliche Stimmbürgerinnen und Stimmbürger erhalten in den nächsten Tagen ein Informationsschreiben, einen Talon und ein frankiertes Retourcouvert. Der Gemeinderat lädt die Bevölkerung ein, sich mit der Standortfrage auseinanderzusetzen und den ausgefüllten Talon bis spätestens am Montag, 18. Februar 2019 der Gemeinderatskanzlei zurückzusenden. Das Ergebnis der anonymen Bevölkerungsbefragung wird in einer der nächsten Ausgaben der Ammler Zitig veröffentlicht.

Strassenausbau abgerechnet

Die Bauarbeiten des Projekts «Ausbau Aeschenstrasse 3. Etappe» sind seit längerer Zeit abgeschlossen. Die Bauabrechnung schliesst mit Aufwendungen in der Höhe von Fr. 201'443.35 (inkl. MwSt.). Der Kostenvoranschlag sah Aufwendungen in der Höhe von 226'000 Franken vor. Die Bauabrechnung schliesst somit rund 25'000 Franken besser ab als budgetiert. Positiv beeinflusst hat das Projekt insbesondere die vereinnahmten Deponiegebühren in der Höhe von rund 28'000 Franken für sauberes Aushubmaterial. Die Anteile der Grundeigentümer wurden gemäss rechtskräftigem Beitragsplan in Rechnung gestellt.

Bauabrechnung

Die Bauarbeiten im Zusammenhang mit der Schutzgalerie im Seerenwald sind abgeschlossen. Die Bauabrechnung schliesst mit Aufwendungen in der Höhe von Fr. 149'880.40. Das kantonale Strasseninspektorat hat die gesamten Aufwendungen als beitragsberechtigt anerkannt und einen Kantonsbeitrag in der Höhe von 75 %, d.h. Fr. 112'410.30, gewährt. Die Restkosten im Umfang von Fr. 37'470.10 werden (gemäss Abmachung im Frühling 2018) zu 60 % von der politischen Gemeinde Amden und zu 40 % von der politischen Gemeinde Quarten getragen. Die Nettokosten für die politische Gemeinde Amden betragen somit noch Fr. 22'482.10.

Umrüstung Kugelfangsystem

Der Gemeinderat hat vor Jahresfrist in der Ammler Zitig informiert, aufgrund der neuen Bundesvorschriften müsse der bestehende Stirnholzkugelfang bei der 300 Meter Schiessanlage in Amden durch ein künstliches Kugelfangsystem ersetzt werden. Der Gemeinderat hat die Schützen Amden mit der Planung und Umsetzung des Projekts beauftragt.

Die Umrüstung des Kugelfangsystems ist mit Aufwendungen in der Höhe von ca. 45'000 Franken verbunden. Aufgrund der massgebenden Vorschriften in der eidgenössischen Schiessanlagenverordnung hat grundsätzlich die politische Gemeinde diese Aufwendungen zu übernehmen. Da der künstliche Kugelfang vor allem auch dem lokalen Schiessverein dient, sind die Schützen Amden und der Gemeinderat übereingekommen, die anfallenden Kosten je hälftig aufzuteilen. Die gleiche Praxis haben der Schützenverein und der Gemeinderat bereits bei früheren Investitionen angewendet. Die politische Gemeinde nimmt die Hälfte der Projektkosten ins Budget der laufenden Rechnung 2019 auf. Die Umsetzung der Arbeiten ist im Herbst 2019 vorgesehen.

Arbeitsvergabe

Der Gemeinderat hat folgenden Auftrag erteilt:

ÖREB-konforme Aufarbeitung der Daten der kommunalen Nutzungsplanung an das Raumplanungsbüro ERR AG, St. Gallen.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

Politische Gemeinde Amden: Sanierung und Vergrösserung Hallenbad – Projektänderung bezüglich neuem Abluftkanal über dem Dach; Holdener Reto und Barbara, Windeggstrasse 4: Neubau Wohnhaus – Projektergänzung bezüglich Verglasung der Terrasse; Gmür Beat und Regina, Obdorfstrasse 18: Neubau Photovoltaikanlage an der Balkonbrüstung.



Datum der Neuigkeit 14. Feb. 2019