Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Hoher Ertragsüberschuss erzielt

Die Jahresrechnung 2018 der politischen Gemeinde Amden schliesst deutlich besser ab als budgetiert. Anstelle des budgetierten Ertragsüberschusses von 736’805 Franken resultiert ein Gewinn von 1.720 Mio. Franken. Das Budget 2019 sieht einen Aufwandüberschuss in der Höhe von 241'370 Franken vor.

 

Der budgetierte Ertragsüberschuss ist um knapp 1.0 Mio. Franken übertroffen worden. Zu diesem sehr positiven Ergebnis haben verschiedene Gründe beigetragen. Aufgrund der Umstellung des Rechnungsmodells (von HRM auf RMSG) per 1. Januar 2019 mussten die bestehenden Vorfinanzierungen «Liegenschafsunterhalt Finanzvermögen» (232'000 Franken), «Unterhalt Gemeindesaal» (87'000 Franken) und die Reserve aus dem Strassensanierungsprogramm (32'600 Franken) zu Gunsten der laufenden Rechnung 2018 aufgelöst werden. Das Ergebnis positiv beeinflusst haben insbesondere auch einmalige Rückerstattungen im Bereich der finanziellen Sozialhilfe, der Mehrertrag an Grundbuch- und Beurkundungsgebühren (60'000 Franken) oder Mehreinnahmen bei den Parkgebühren / Parkbussen (86'000 Franken). Die beiden Primarschulgemeinden und die Oberstufenschulgemeinde Weesen-Amden schliessen ihre Rechnungen mit weniger Aufwand ab – deren Steuerbedarf wurde nicht voll beansprucht. Während vielen Positionen – im Vergleich zum Budget – besser abgeschlossen werden konnten, fällt der Steuerabschluss insgesamt rund 36'000 Franken tiefer aus als budgetiert.

Der Gemeinderat beantragt der Bürgerschaft, vom Rechnungsüberschuss einen Anteil von 1.483 Mio. Franken für zusätzliche Abschreibungen zu verwenden und 237’000 Franken in das Eigenkapital zu legen. Durch die zusätzlichen Abschreibungen, welche aufgrund der Umstellung auf das neue Rechnungsmodell in diesem Jahr zum letzten Mal möglich sind, verringern sich die künftigen jährlichen Abschreibungen um 176'400 Franken. Indem ein hoher Anteil des Ertragsüberschusses für künftige Abschreibungen verwendet wird, kann der Ertragsüberschuss nachhaltig eingesetzt verwendet werden. Das Eigenkapital der politischen Gemeinde Amden beläuft sich nach der erfolgten Einlage auf 2.658 Mio. Franken.

Aufwandüberschuss budgetiert

Das Budget der Erfolgsrechnung 2019 sieht einen Aufwand von total 11.778 Mio. Franken vor. Das sind rund 140’000 Franken mehr als im Budget 2018. Der Ertrag liegt um rund 836’000 Franken tiefer als noch im Vorjahresbudget. Während im Vorjahr ein Ertragsüberschuss von 736'805 Franken budgetiert werden konnte, resultiert beim Budget 2019 ein Aufwandüberschuss in der Höhe von 241’370 Franken. Die Abweichung gegenüber dem Vorjahr von insgesamt 978'000 Franken ist hauptsächlich auf folgende Positionen zurückzuführen:

Der Finanzbedarf der Schulgemeinden steigt um total 360'000 Franken an. Während der Aufwand bei der Primarschulgemeinde Amden im Jahr 2019 generell etwas zunimmt, ist der Mehrbedarf der Gemeinde Amden für die Oberstufenschulgemeinde Weesen-Amden auf die höhere Schüleranzahl und die neue Aufteilung des Finanzbedarfs zurückzuführen. Aufgrund der hohen technischen Steuerkraft der politischen Gemeinde Amden hat das kantonale Amt für Gemeinden die Finanzausgleichsbeiträge gegenüber dem Vorjahr um 347'000 Franken (auf neu 447'500 Franken) gekürzt. Im Weiteren sah das Budget 2018 hohe einmalige Rückerstattungen im Bereich der finanziellen Sozialhilfe vor – ein ähnlicher Ertrag ist im Jahr 2019 nicht zu erwarten. Schliesslich ist bei den Steuern (über alle Steuerarten gesehen) ein Minderertrag von rund 170'000 Franken zu erwarten.

Der Steuerfuss soll weiterhin 120 Prozent betragen. Dieser Steuerfuss liegt im Mittelfeld der Region ZürichseeLinth. Die aktuelle Finanzplanung zeigt, dass bei diesem Steuerfuss in den kommenden Jahren ein minimer Aufwandüberschuss zu erwarten ist, der aber – wenn er tatsächlich so eintritt – ohne weiteres durch das Eigenkapital gedeckt werden könnte.

Grössere Investitionen sind in der Investitionsrechnung zu führen und vorschriftsgemäss abzuschreiben. In der Investitionsrechnung hat die politische Gemeinde Amden im Jahr 2018 Ausgaben im Umfang von 6.150 Mio. Franken getätigt. Im Jahr 2019 sind grössere Investitionen vorgesehen für die Sanierung des Hallenbades, die Umsetzung des Steinschlagschutzprojekts an der Betliserstrasse sowie die Ersatzbeschaffung des Tanklöschfahrzeugs der Feuerwehr Amden.

Weitere Details zur Jahresrechnung 2018 und zum Budget 2019 können der untenstehenden Datei entnommen werden. Die Bürgerversammlung der politischen Gemeinde Amden findet - zusammen mit jener der Primarschulgemeinde Amden - am Montag, 25. März 2019, ab 20.00 Uhr, im Gemeindesaal Amden statt.


Dokument Jahresrechnung_2018_Politische_Gemeinde_Amden.pdf (pdf, 2029.9 kB)


Datum der Neuigkeit 7. März 2019