Willkommen auf der Website der Gemeinde Amden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version PDF

Mitteilungen des Gemeinderates - November 2019

Wahl Mitarbeiterin

Für die ausgeschriebene Teilzeitstelle auf dem Steueramt Amden haben sich zahlreiche Personen beworben. Aus den eingegangenen Bewerbungen hat der Gemeinderat Petra Thoma, Windeggstrasse 2, als künftige Mitarbeiterin auf dem Steueramt gewählt. Petra Thoma ist 36-jährig, verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Petra Thoma weist eine langjährige Erfahrung auf der öffentlichen Verwaltung aus. Aktuell arbeitet sie als Grundbuchverwalterin bei der politischen Gemeinde Sargans. Petra Thoma wird ihre Tätigkeit auf dem Steueramt Amden am 1. Februar 2020 mit einem 40-Prozent-Pensum aufnehmen.

Neue Hausabwartin

Nach langjähriger Tätigkeit hat Werner Blöchlinger, Obere Dorfstrasse 8, seine Aufgabe als Hausabwart des Verwaltungs- und Mehrzweckgebäudes an der Dorfstrasse 22 gekündigt. Die Stockwerkeigentümergemeinschaft bedankt sich bei Werner Blöchlinger für seine langjährige und pflichtbewusste Arbeit. Ab dem 1. November 2019 übernimmt Silvia Gmür, Dorfstrasse 22, das Amt als Hausabwartin.

Reglement Werterhaltung Finanzvermögen

Mit der Einführung des neuen Rechnungslegungsmodells (RMSG) ist das Finanzvermögen gemäss den gesetzlichen Vorgaben zu bewerten. Die Liegenschaften sind dabei gemäss dem amtlichen Verkehrswert zu bewerten, die übrigen Finanzanlagen (z. B. Aktien oder Anteilscheine) zum Kurswert.

Die Neubewertung bewirkt entweder eine Erhöhung oder eine Verminderung des Finanzvermögens. Entsprechend erhöht oder vermindert sich auf der Passivseite das Eigenkapital. Die Bewertungskorrekturen werden auf der Aktivseite über das entsprechende Anlagekonto und auf der Passivseite über das Konto "Neubewertungsreserve Finanzvermögen" vorgenommen. Die Neubewertung erfolgt somit erfolgsneutral.

Unter dem Strich resultiert durch die Neubewertung des Finanzvermögens auf der Passivseite der Bilanz eine sogenannte Aufwertungsreserve. Diese Reserve dient einerseits der Finanzierung von zukünftigen Unterhalts- und Erneuerungsarbeiten an Liegenschaften im Finanzvermögen und andererseits dem Ausgleich von Wertschwankungen des Finanzvermögens.

Die Bildung der «Reserve Werterhalt Finanzvermögen» bedarf eines entsprechenden Reglements. Das Reglement bestimmt die Höhe der fixen jährlichen Einlage aus Erträgen der Finanzliegenschaften als Prozentsatz des Neuwerts dieser Liegenschaften, die Höhe zusätzlicher Einlagen aus Wertsteigerungen von Finanz- und Sachanlagen des Finanzvermögens sowie den Höchstbestand der Reserve. Ebenfalls ist im Reglement die Entnahme aus der Reserve geregelt.

Der Gemeinderat hat ein entsprechendes Reglement nach den Vorgaben des kantonalen Amtes für Gemeinden ausgearbeitet und genehmigt. Das Reglement, welches auf der Gemeinderatskanzlei Amden oder der Homepage www.gemeinde-amden eingesehen werden kann, wird vom 4. November bis 13. Dezember 2019 dem fakultativen Referendum unterstellt.

Zwei neue Behindertenparkplätze

Beim öffentlichen Parkplatz im Lago Mio existiert derzeit ein Parkplatz für behinderte Personen. Es hat sich nun gezeigt, dass ein Parkplatz oftmals nicht ausreicht, weshalb der Gemeinderat dem Polizeikommando des Kantons St. Gallen beantragt hat, unmittelbar neben dem bestehenden Platz einen weiteren Parkplatz für behinderte Personen zu bewilligen.

Im Weiteren fehlt beim Hallenbad derzeit ein signalisierter Parkplatz für behinderte Personen. Der Gemeinderat hat dem Polizeikommando des Kantons St. Gallen beantragt, den Parkplatz am östlichen Ende des «Hallenbad-Grundstückes» als Parkplatz für behinderte Personen zu verfügen. Das Polizeikommando des Kantons St. Gallen hat die Anträge des Gemeinderates gutgeheissen und die Verkehrsanordnungen erlassen.

Erlass Parkverbot

Die Ausweichstelle auf der Hinterbergstrasse im Hag ist vor wenigen Wochen asphaltiert worden. Auf dieser Fläche wurden in der Vergangenheit vermehrt Fahrzeuge oder andere mobile Gegenstände abgestellt. Dadurch stand einerseits die Ausweichstelle nicht mehr als solche zur Verfügung und es entstanden gefährliche Rückwärtsfahrmanöver. Der Gemeinderat hat daher das Polizeikommando des Kantons St. Gallen ersucht, auf der Ausweichstelle ein Parkverbot zu verfügen.

Das Polizeikommando des Kantons St. Gallen hat den Antrag des Gemeinderates gutgeheissen und die Verkehrsanordnung erlassen.

Bauabrechnungen

Die beiden Projekte der Wasserversorgung «Neubau Reservoir Rossack» und «Neubau Quellleitung Schwarzenegg-Rossack» sind abgeschlossen und abgerechnet.

Die Bauabrechnung des Projekts «Neubau Reservoir Rossack» schliesst mit Aufwendungen in der Höhe von Fr. 859'190.65, dies bei einem Kostenvoranschlag von Fr. 995'500.00. Die Nettokosten (nach Abzug der Beiträge von Bund, Kanton, GVA und Gemeinde) zu Lasten der Wasserversorgung betragen Fr. 490'757.12.

Die Bauabrechnung des Projekts «Neubau Quellleitung Schwarzenegg-Rossack» schliesst mit Aufwendungen in der Höhe von Fr. 403'354.90, dies bei einem Kostenvoranschlag von Fr. 380'000.00. Die Nettokosten (nach Abzug der Beiträge von Bund, Kanton, GVA und Gemeinde) zu Lasten der Wasserversorgung betragen Fr. 258'822.80.

Baubewilligungen

Röser Dieter, Untersellenstrasse 2: Energetische Sanierung Wohnhaus und Balkonerweiterung; Erbengemeinschaft Thoma Franz, Dorfstrasse 10: Solaranlage auf dem Dach; Lehner Jakob und Giger Silvia, Weesen: Neubau Reiheneinfamilienhäuser an der Betliserstrasse 13; Bohner Rolf und Caroline, Winterthur: Sanierung Keller und Einbau Nasszelle an der Stocksittenstrasse 21; Thoma Benno, Ebnet 650: Neubau Autounterstand und Pergola.



Datum der Neuigkeit 31. Okt. 2019